Ernst Grieselich

Der Korrespondent

Ernst Ludwig Griesselich (1832-1913) war der älteste Sohn Ludwig Griesselichs. Geboren in Karlsruhe, wurde er Kriegsberichterstatter und Korrespondent verschiedener österreichischer und deutscher Zeitungen. Später wandte er sich statistischen Fragen auf dem Gebiet des Fremdenverkehrs zu und veröffentlichte seine Arbeiten zum Wiener Fremdenverkehr unter dem Namen E. L. Grieszelich. Er starb 1913 in Wien.

Auch auf der Liste Karlsruher Auswanderer findet sich Ernst Grieselich, der 1852 offensichtlich beabsichtigte, Deutschland zu verlassen um nach Nordamerika zu gehen. Weitere Daten sind aus dieser Zeit nicht zu finden; auf den Passagierlisten deutscher Auswanderer ist er bisher nicht verzeichnet. Ob er blieb oder aber auswanderte und zurückkam, ist bisher ungeklärt.